WEL-Format (BlueM)

From BlueM
Jump to: navigation, search

BlueM_icon.png BlueM.Sim | Downloads | Application | Theory | Development | Bugs | SVN

BlueM.Sim schreibt die Simulationsergebnisse in eine WEL-Datei. In der SYS-Datei wird festgelegt, für welche Systemelemente die Simulationsergebnisse in diese Datei geschrieben werden.

Ganglinien

Die Interpretation der ausgegeben Ganglinien variiert mit dem ausgegebenen Wert. So gilt z.B. für Temperatur und Abfluss die Interpretation "Block rechts", für Niederschlag und Verdunstung aber "Summenlinie pro Zeitschritt". Im Beispiel unten liegt wurde also zwischen 4:00 und 5:00 Uhr 0,005 mm verdunstet, während die Temperatur zwischen 4:00 und 5.00 Uhr konstant bei 10°C lag. Grundsätzlich sieht eine WEL-Datei wie im folgenden Beispiel aus:

 *WEL 15.06.2007 15:47
       Datum_Zeit        A001_TEM        A001_ETP        A001_ETA        A001_SCH 
                -              °C              mm              mm              mm 
 01.01.1990 00:00          10.000           0.004           0.004           0.000 
 01.01.1990 01:00          10.000           0.004           0.004           0.000 
 01.01.1990 02:00          10.000           0.004           0.004           0.000 
 01.01.1990 03:00          10.000           0.004           0.004           0.000 
 01.01.1990 04:00          10.000           0.005           0.005           0.000 
 01.01.1990 05:00          10.000           0.007           0.007           0.000 
 01.01.1990 06:00          10.000           0.010           0.010           0.000 
 01.01.1990 07:00          10.000           0.011           0.011           0.000 
 01.01.1990 08:00          10.000           0.013           0.013           0.000 
 01.01.1990 09:00          10.000           0.017           0.017           0.000 
 01.01.1990 10:00          10.000           0.026           0.026           0.000 
 01.01.1990 11:00          10.000           0.031           0.031           0.000 
 01.01.1990 12:00          10.000           0.034           0.034           0.000 

Wenn in der ALL-Datei die Option CSV-Format aktiviert wird (empfohlen), werden die Spalten in der WEL-Datei noch mit Semikola getrennt, wie im folgenden Beispiel gezeigt:

 *WEL;24.07.2007 17:20
;      Datum_Zeit;       TOLF_VOL;       TOLF_WSP;       TOLF_1ZU;       TOLF_QA2
;               -;         Tsd.m3;            mNN;           m3/s;           m3/s
;01.04.1984 00:00;       6937.487;        449.130;          2.820;          0.000
;02.04.1984 00:00;       7012.276;        449.288;          2.430;          0.000
;03.04.1984 00:00;       7074.796;        449.419;          2.045;          0.000
;04.04.1984 00:00;       7122.398;        449.520;          1.565;          0.000
;05.04.1984 00:00;       7161.622;        449.603;          1.295;          0.000
;06.04.1984 00:00;       7197.977;        449.679;          1.205;          0.000
;07.04.1984 00:00;       7232.840;        449.753;          1.160;          0.000
;08.04.1984 00:00;       7268.167;        449.827;          1.180;          0.000
;09.04.1984 00:00;       7305.434;        449.906;          1.250;          0.000
;10.04.1984 00:00;       7349.340;        449.999;          1.480;          0.000
;11.04.1984 00:00;       7403.884;        450.090;          1.850;          0.000
;12.04.1984 00:00;       7469.293;        450.199;          2.235;          0.000
;13.04.1984 00:00;       7541.710;        450.320;          2.495;          0.000
;14.04.1984 00:00;       7619.098;        450.448;          2.690;          0.000
;15.04.1984 00:00;       7706.950;        450.595;          3.085;          0.000
;16.04.1984 00:00;       7797.539;        450.746;          3.215;          0.000
;17.04.1984 00:00;       7876.266;        450.877;          2.820;          0.000
;18.04.1984 00:00;       7939.994;        450.983;          2.300;          0.000

Die in WEL-Dateien enthaltenen Ganglinien können mit Wave geöffnet und angezeigt werden.

Spaltennamen

normale Ausgabe

TODO!

Güteausgabe

Wenn mit Gütemodell simuliert wird, dann werden für die ausgewählten Elemente auch die Gütevariablen ausgegeben.

Anmerkung
Momentan nur für TRS implementiert (Reussner 09:59, 27. Jan. 2009 (UTC)) !
S100_ca1        S100_cc1        S100_cM1        S100_cm1        S100_cx1        S100_ca2        S100_cc2        S100_cM2        S100_cm2        S100_cx2        S100_ca3        S100_cc3        S100_cM3        S100_cm3        S100_cx3        S100_ca4        S100_cc4        S100_cM4        S100_cm4        S100_cx4        S100_ca5        S100_cc5        S100_cM5        S100_cm5        S100_cx5

ca1 := AbflussKonzentrationen(1,konzloop)

cc1 := Konzentrationen(konzloop)

cM1 := Statistik_MinKonzentrationen(konzloop)

cm1 := Statistik_MaxKonzentrationen(konzloop)

cx1 := externKonzentrationen(konzloop)

1 steht für die erste Konzentration:

Reihenfolge Konzentrationen SWQM:

  • SO = 1
  • SNH = 2
  • SI = 3
  • SS = 4
  • P = 5